"Wirtschaft verbindet Kultur und Bildung in der Metropolregion Rhein-Ruhr"


ANZEIGEN






"bleiben sie gesund !!! - ihre essenz Redaktion"


Top Aktuell:                                                          Das Red Dot Design Museum zeigt  „FORTY FACES – 40 Jahre People-Fotografie von Ralf Schultheiß“

Foto: Red Dot Design Museum
Foto: Red Dot Design Museum

Vom 1. Dezember 2021 bis zum 6. März 2022 zeigt das Red Dot Design Museum in Essen eine Fotoausstellung mit vierzig Werken des deutschen Fotografen Ralf Schultheiß anlässlich dessen 40-jährigen Berufsjubiläums.

 

Im Spannungsfeld zwischen Alt und Neu, zwischen Industriearchitektur und zeitgenössischem Design werden Besucherinnen und Besucher in den kommenden drei Monaten an verschiedenen Stellen im Museum großformatigen „People-Fotografien“ begegnen. Die Fotos stammen aus vier Jahrzehnten und zeigen in Einzelporträts oder Gruppenaufnahmen sowohl „normale“ Menschen als auch berühmte Persönlichkeiten, darunter Porträts der Schauspielerin und Fassbinder-Muse Hanna Schygulla sowie der Sängerinnen Trude Herr und Gianna Nannini aus den 1980er Jahren oder Fotografien der Designer Wolfgang Joop und Giorgio Armani sowie des späteren US-Präsidenten Donald Trump aus den 1990er Jahren.

 

„Ralf Schultheiß gelingt es, das Einzigartige, das gewisse Etwas der Menschen, die er vor der Kamera hat, einzufangen“, so Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot. „Wir freuen uns daher sehr, diese Retrospektive seines Werks im Red Dot Design Museum zeigen zu können.“

 

Red Dot Design Museum – Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Dienstag–Sonntag & feiertags: 11 bis 18 Uhr

Montags: geschlossen (außer an Feiertagen und während der NRW-Schulferien)

 

Eintrittspreis: 9 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Kinder unter 12 Jahren: Eintritt frei

Freitags: Pay-What-You-Want

 

Pandemie-Hinweis: Für einen Besuch des Museums gilt die 2G-Regel, d. h. Besucherinnen und Besucher müssen geimpft oder genesen sein und einen entsprechenden Nachweis erbringen. Schülerinnen und Schüler bis 16 Jahre sind davon ausgenommen, wenn sie einen gültigen Schülerausweis vorlegen.

 

Mehr Informationen und aktuelle Hinweise: www.red-dot-design-museum.de



Galerie ANNA LAUDEL zeigt ANKE EILERGERHARD - "HYSTERISCHE BALANCE"

You and me (Foto Galerie Anna Laudel, Düsseldorf)
You and me (Foto Galerie Anna Laudel, Düsseldorf)

 

 

Ausstellungszeitraum: 25. November 2021 bis 12. Februar 2022

 

„Die Wortschöpfung HYSTERISCHE BALANCE ist, wie alle Namen meiner Kunstwerke, Teil des künstlerischen Materials und beschreibt das neue, in mir und um mich herum wahrzunehmende, pandemische Lebensgefühl für mich am Besten.“ (Anke Eilergerhard)

 

 

In der Ausstellung HYSTERISCHE BALANCE der Anna Laudel Galerie Düsseldorf, werden neben dem titelgebenden, dreiteiligen und raumgreifenden Skulpturenensemble HYSTERISCHE BALANCE, zum ersten Mal auch Werke gezeigt, die während der Pandemie entstanden sind. Obwohl Eilergerhard die gleichen, für sie typischen „Vokabeln“ benutzt, sind spürbar neue „Texte“ entstanden.

 

Die in Berlin ansässige Künstlerin Anke Eilergerhard wird von der Kritik für ihre weltweit einzigartige künstlerische Position gefeiert. Ihre Werke, die in zahlreichen Museen und auf nternationalen Kunstmessen präsentiert werden, balancieren virtuos zwischen den Grenzen konkreter Bildhauerei, Abstraktion und figurativer Skulptur. Sie springen ob ihrer waghalsigen Kompositionen und ihrer taktil und oft farbintensiv ausgestalteten Oberflächen sofort ins Auge.

 

Ausstellungsort:

Galerie Anna Laudel

Mühlenstraße 1, 40213 Düsseldorf

 

Es gilt die derzeitig gültige Coronaschutzverordnung (2G)

Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin unter:  https://annalaudel.gallery/





essenz bildergallery