"Ziemlich beste Freunde" im rathaus theater essen

copywright: Matthias Stutte
copywright: Matthias Stutte

Komödie von Gunnar Dreßler nach dem gleichnamigen Film  von Olivier Nakache und Eric Tolediano

 „Ziemlich beste Freunde“ ist ein höchst amüsanter Zusammenprall der Kulturen bzw. Mentalitäten – eine emotionsgeladene Geschichte um Liebe, neuen Lebensmut und Freundschaft. Aus dem gleichnamigen Film von Éric Toledano und Olivier Nakache, dem französischen Überraschungs-Kino-Knüller der Saison 2011/12, hat der Schauspieler, Regisseur und Autor Gunnar Dreßler ein ebenso berührendes wie witziges Theaterstück gemacht, das die tragikomische Ereignisse leicht und liebevoll erzählt. Der Film, den in Deutschland rund neun, in Frankreich sogar 19,2 Millionen Kinozuschauer sahen, basiert auf der Autobiografie des aus adliger Familie stammenden ehemaligen Geschäftsführers der Champagnergesellschaft Pommery, Philippe Pozzo di Borgo.

 

Die Produktion begeisterte bereits im April 2015 das Publikum im Theater im Rathaus und war immer ausverkauft. Wegen der großen Nachfrage freuen wir uns auch in dieser Spielzeit „Ziemlich beste Freunde“ wieder im Programm zu haben.

 

Zum Inhalt: Der reiche, seit einem Paragliding-Unfall vom Hals abwärts gelähmte Philippe sucht einen neuen Pfleger. Das gestaltet sich gar nicht einfach, denn Philippe ist an-spruchsvoll und kein besonders einfacher Zeitgenosse. So hält es bisher keiner länger bei ihm aus. Da schneit der freche Ex- Knacki Driss aus der Pariser Banlieu herein, der – um Arbeitslosengeld beziehen zu können – eigentlich nur Philippes Unterschrift auf seiner Ablehnung braucht. Doch der ebenso respekt- wie furchtlose Außenseiter gefällt Philippe und so engagiert er ihn vom Fleck weg. Philippe hat das Mitleidsgetue seiner Umwelt satt und ist von der selbstsicheren Art von Driss beeindruckt. Natürlich prallen hier zwei Welten aufeinander und was am Anfang nach einem Fiasko aussieht, entpuppt sich immer mehr als eine gute Entscheidung. Die beiden so ungleichen Männer lernen immer mehr voneinander und werden  mit der Zeit „ziemlich beste Freunde“ – und das nicht nur, weil Driss mit seiner unkonventionellen Art Philippes steife Entourage gehörig aufmischt. Auch Philippe eröffnet dem Underdog Driss neue Lebensperspektiven. Mit viel Witz und Charme zeigt diese Komödie eine mehr als ungewöhnliche Männerfreundschaft.

Ziemlich beste Freunde vom 10.06. – 19.06.2016

 

Komödie von Gunnar Dreßler

nach dem gleichnamigen Film  von Olivier Nakache und Eric Toledano

 

Regie: Gerhard Hess

Ausstattung: Cornelia Brey

Musik: Udo Becker

mit Timothy Peach,  Felix Frenken, Sara Spennemann, Michel Haebler

 

Karten 20,50 € - 28,50 €

 

Theater im Rathaus Essen

Porscheplatz 1

45127 Essen

Kartentelefon 0201 24 555 55

www.theater-im-rathaus.de.


Künstlerinnen und Künstler öffnen ihre Ateliers „Kunstspur im  Stadtgebiet von Essen“

dieser Künstler hat schon den aktuellen Flyer in den Händen...
dieser Künstler hat schon den aktuellen Flyer in den Händen...

Bereits zum 17. Mal in Folge öffnen in diesem Herbst Künstler und Künstlerinnen ihre Ateliers, um sich dem breiten Publikum vorzustellen. Wie ein roter Faden zieht sich die Route der beteiligten Ateliers durch alle Stadtteile. Von Jahr zu Jahr begeben sich immer mehr Besucher auf die Spur der geöffneten Ateliers. So gewinnen sie spannende Einblicke in kreative Entstehungsprozesse und können sich einen wunderbaren Überblick über das breite Spektrum der Essener Künstlerszene verschaffen.

Genau so unterschiedlich wie die Arbeiten der einzelnen Kreativen sind auch die Entstehungsorte. Die "Kunstspur", die vom Kulturbüro der Stadt Essen organisiert wird, führt Besucher in städtische Atelierhäuser, Kulturwerkstätten und auch in Privathäuser, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind.

 

Die Ateliers öffnen an folgenden Terminen:

19./20. September 2015 und 26./27. September 2015

jeweils von 15 - 19 Uhr

 

Das Kulturbüro gibt in jedem Jahr ein praktisches und kostenloses Faltblatt (download unten) heraus, damit die Besucher der "Kunstspur" bei dem riesigen Angebot nicht die Übersicht verlieren. In dem Flyer sind alle beteiligten Künstler, die Adressen und Öffnungszeiten der Ateliers sowie die besten Verkehrsverbindungen ab Essen Hauptbahnhof aufgeführt.


Wegen der überwältigend großen Zahl der Ateliers wurde die "Kunstspur" ab dem Jahr  2003 von nur einem Wochenende auf das vorletzte und letzte Wochenende im September ausgedehnt. An dem vorletzten Wochenende öffnen die Ateliers im Essener Süden und an dem letzten Wochenende öffnen die Ateliers im Essener Norden.

Seither haben Besucher mehr Zeit, sich die Entstehung von Kunstwerken anzuschauen und müssen nicht von Atelier zu Atelier hetzen. Auch die Künstler selbst hatten sich eine Verlängerung des Wochenendes gewünscht, um ihre Kollegen und deren Arbeitsumgebung besser kennen zu lernen.

Download
Kunstspur2015_Essen_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB


Komödie „Auf und davon“ von Peter Yeldham im Rathaus Theater

Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Max Tidof (u.a. „Comedian Harmonists“) ist erstmals im Theater im Rathaus in Essen zu Gast. Zu erleben ist der bekannte Film- und TV-Star in „Auf und davon“ - einem echten Klassiker unter den guten Boulevardkomödien

 

Sie sind jung, sie sind hübsch – und sie sind ganz schön durchtrieben. Josephine und Elisabeth reisen rund um die Welt und verdienen sich ihren Lebensunterhalt damit, reiche Herren auf nicht ganz legale Weise um viel Geld zu erleichtern. In ihren Paraderollen als attraktive Gräfin mit ganz zufälligen „momentanen“ Geldsorgen und deren liebenswerte Assistentin konnten sie bislang noch jedes Männerherz erweichen und sich ein feines Auskommen sichern.

Doch eines Tages treffen sie auf Charlie, einen attraktiven New Yorker Banker, der mit allen Wassern gewaschen ist – und stehen nun vor einem Problem, das die beiden charmanten Ladies so noch nicht kannten. Denn Charlie ist mindestens ebenso raffiniert wie die beiden Schönen und lässt sich nicht leicht für dumm verkaufen. Doch machen alle drei aus der Not eine Tugend und es kommt zu einer Partnerschaft, die sich allerdings nur anfangs auf das Geschäftliche beschränkt. Sowohl Josephine als auch Elisabeth finden rasch Gefallen an Charlie. Doch wie teilt man sich einen Mann? Und wer macht sich schließlich mit wem „auf und davon“? Mehr unter www.theater-im-rathaus.de.

 

 

Theater im Rathaus Essen

Auf und davon

Komödie von Peter Yeldham

 

mit Max Tidof, Natalie O’Hara, Martine Schrey, Axel Weidemann u.a.

 

10.03. bis 12.04. 2015

 

Vorstellungen montags bis samstags 19.30 Uhr, sonntags 19.00 Uhr

21.03. und 11.04. auch 16 Uhr,

 

16.03., 25.03., 01.04., 03.04. und 06.04 keine Vorstellung

 

Karten unter 0201 24 555 55 oder unter www.theater-im-rathaus.de

 

Kartenpreise zwischen 20,50 € und 28,00 €

 

Theater im Rathaus Essen

Porscheplatz 1

45127 Essen

 

 


Foto: Sebastian Drüen
Foto: Sebastian Drüen

„The Show must go on“ - die charmanten Meister der Magie in der Grugahalle

 

Wenn die Ehrlich Brothers zentnerschwere Bahnschienen zu einem Herz verbiegen und mit einem Motorrad aus einem iPad fahren, wenn sie aus einem Kern ein Orangenbäumchen wachsen lassen und eine Papierblume zu  einer duftenden Rose erblüht, ist das für die Zuschauer völlig unerklärlich. Illusionen werden bei den Ehrlich Brothers zur Wirklichkeit. Selbst in der letzten Reihe hat man das Gefühl, die Zauberei direkt unter der Nase zu  erleben, egal ob Andreas und Chris mit kleinen Kunststücken oder spektakulären Illusionen Wunder wahr werden lassen. Im Mittelpunkt der Fusion aus Magie, Theater und Pop stehen die zwei locker-sympathischen Zauberbrüder, die mit Charme und Witz Menschen aller Altersklassen begeistern. Eines der vielen Showhighlights: Aus einem iPad fahren sie mit einem 300 kg schweren, echten Motorrad raus.


 

Termin in Essen Grugahalle : Sonntag, 08. März 2015

Ort: Grugahalle | Norbertstr. 2 | 45131 Essen

Beginn: 08. 03. um 18 H

Kartenreservierung: www.ehrlich-brothers.com/tickets  | Tel.: 0180 5004159 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 42 Cent/Min. aus dem Mobilfunktnetz)

Eintrittspreis: ab € 39,20 inkl. VVK-Gebühren (zzgl. Service- und Versandkosten)

 



Das Musical „Elisabeth erneut im Essener Colosseum

Das Musical „Elisabeth – Die wahre Geschichte der Sissi“ ist nach seiner Rückkehr aus Shanghai ab dem 25. Februar wieder auf deutschsprachigen Bühnen zu sehen. Die Premiere findet am 26. Februar im Essener Colosseum Theater statt, Gastspiele in München, Linz, Frankfurt und Berlin folgen.

Der Welterfolg von Michael Kunze und Sylvester Levay ist ein Drama über die andere Seite der schönen Kaiserin. Der Stoff bietet alles auf – Liebe, Macht, Ruhm, Schönheit, Verzweiflung, sogar Mord. Es war die Absicht des Autoren Michael Kunze, der naiv-herzigen Sissi aus den frühen Kitsch-Filmen der 50er Jahre, das Bild einer starken, gebildeten, selbstbestimmten Frau entgegenzusetzen, die ihrer Zeit weit voraus war. Als genialen Kunstgriff stellte er der schönen kühlen Elisabeth die Figur des Todes an die Seite, mit dem sie Zeit ihres Lebens eine sehnsuchtsvolle und selbstzerstörerische Beziehung pflegt, bevor sie sich ihm schließlich ergibt. Komponist Sylvester Levay schuf dazu eine so anrührende wie unpathetische sinfonische Musik mit starken Momenten.

Das Musical „Elisabeth – die wahre Geschichte der Sissi“ triumphiert bei Musicalwahlen von Musical1.de – Gold für Bestes Tour-Musical – Silber für Beste Musical-CD – Bronze für Besten Chor-Song (Milch) – Mark Seibert (Tod) erhält Silber für Bester Musical-Darsteller.

Die Leser der Webseite Musical1.de, ein Musical-Portal, das sich dem Musical und dem Austausch der Musicalfans untereinander verschrieben hat, hat von November 2014 bis Januar diesen Jahres Deutschlands Musical Fans nach ihren Favoriten befragt. Über 100.000 Stimmen wurden in 17 Kategorien von Bestem Musical Long Run über Beste Musical Darsteller bis Bestes Musical-Kostüm abgegeben. Mit dem Ergebnis, dass das Musical „Elisabeth – die wahre Geschichte der Sissi“ von Michael Kunze und Sylvester Levay auf Basis der Originalproduktion der Vereinigten Bühnen Wien unter der Regie von Harry Kupfer gleich in mehreren Kategorien prämiert wurde:

 

Gold für Bestes Tour – Musical

Silber in der Kategorie Beste Musical-CD

Bronze für den Song „Milch“ in der Kategorie Bester Chor-Song

 

Und nicht zuletzt wurde Mark Seibert, der seit 2012 in der männlichen Hauptrolle des Tod glänzt, in der Kategorie Bester Musical-Darsteller auf Platz 2 gewählt.




Am 23. Februar 2015 begann der Vorverkauf der Ruhrtriennale 2015.
Am 23. Februar 2015 begann der Vorverkauf der Ruhrtriennale 2015.

Vorverkauf Ruhrtriennale 2015 läuft

 

Das „ Triennale Center“ in der EMG-Touristikzentrale startete  am 23.2.2015 seinen Vorverkauf. Das renommierte Festival der Künste wird in diesem Jahr vom 14. August bis zum 26. September stattfinden. Ein Highlight ist unter anderem „Accattone“ von Pier Paolo Pasolini, die Inszenierung von Johan Simons feiert am 14. August Weltpremiere. Tickets für die Ruhrtriennale sind in der EMG-Touristikzentrale montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 16 Uhr erhältlich. Während dieser Zeit können Kultur-Interessierte die Eintrittskarten unter der Rufnummer 0201 88 72333 auch telefonisch bestellen oder sich über Spielstätten und Programminhalte informieren. 

 

In diesem Jahr machen rund 140 Veranstaltungen an 18 Spielstätten in Essen, Bochum, Dinslaken, Duisburg, Gladbeck, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen das Programm der Ruhrtriennale aus. Über 1.650 Künstlerinnen und Künstler - davon knapp 1.000 Statisten - aus mehr als 20 Ländern werden auftreten. Intendant und künstlerischer Leiter des Festivals ist von 2015 bis 2017 der niederländische Regisseur Johan Simons. Veranstalter ist die Kultur Ruhr GmbH.

 

Mehr unter www.essen-tourismus.de und www.ruhrtriennale.de.