Kö 59 im Düsseldorfer interconti hotel eröffnet

Hoteldirektorin Britta Kutz und Fernsehkoch Björn Freitag prosten auf das neue Restaurant KÖ 59 im Düsseldorfer Interconti Hotel an. Foto: Ralf Jürgens
Hoteldirektorin Britta Kutz und Fernsehkoch Björn Freitag prosten auf das neue Restaurant KÖ 59 im Düsseldorfer Interconti Hotel an. Foto: Ralf Jürgens

„Die Presse hat gejubelt, wir waren voller Vorfreude, Björn Freitag hatte alle Rezepte vorbereitet, die Einladungen für das Grand Opening waren verschickt und dann kam COVID-19.

 

Wir mussten unser schönes Restaurant schließen, bevor wir es eigentlich eröffnet haben. Unglückliches Timing nennt man sowas wohl. Jetzt sieht die Welt etwas anders aus und wir haben uns entschlossen unser Restaurant zu eröffnen, wenn auch etwas leiser als geplant. Björn Freitag, Timo Bosch und das gesamte Team des Kö59 haben die vergangenen Monate genutzt, um ihre kulinarischen Kreationen weiter zu perfektionieren“, erzählt Britta Kutz, General Manager des InterContinental Düsseldorf.

 

Während andere Hotels ihren Betrieb in der Corona-Krise komplett eingestellt haben, war das InterContinental Düsseldorf ohne Unterbrechung für seine Gäste da. Dadurch ist der Umgang mit den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen für die Mitarbeiter in den letzten Monaten zur Routine geworden und wird selbstverständlich auch im Kö59 umgesetzt. 

 

Mit dem Kö59 präsentiert sich das InterContinental Düsseldorf mit neuem Food- und Interior-Konzept 

 

Das bisherige Hotelrestaurant des InterContinental Düsseldorf wurde komplett renoviert und umgestaltet. Das Kö59 präsentiert sich mit völlig neuem Konzept und innovativer Speisekarte. Grüne Marmorböden und Fischgrätenparkett treffen auf Samt und Leder. Durch die unterschiedlichen Bereiche innerhalb des Restaurants entsteht ein offenes Konzept, das durch die Wein- und Champagnerbar im Herzen des KÖ59 gekrönt wird. 

 

Innovative Speisekarte: Hervorragende Qualität und Fokus auf lokal-saisonale Produkte - Masterminded by Björn Freitag 

 

Unsere Gäste werden viele Einflüsse entdecken, die sie aus dem TV-Programm von Björn Freitag im WDR kennen. Der Spitzenkoch wählt in Düsseldorf bewusst einen anderen Schwerpunkt als in seinem Sternerestaurant „Goldener Anker“ in Dorsten. Sowohl das Restaurant in seiner Heimatstadt als auch sein WDR-Engagement wird Freitag parallel fortführen. Das Team um Küchenchef Timo Bosch und die kreative Hand von Björn Freitag bilden das perfekte Zusammenspiel für eine vielseitige Speisekarte, die die rheinische Küche mit internationalen Einflüssen kombiniert und immer wieder für kulinarische Überraschungen sorgen wird. 


Premiere: Die Palazzo Dinnershow kommt mit Spitzenvarieté und Sterneküche in die Spielbank Hohensyburg

 Foto: Stephan Glagla / pottMEDIA
Foto: Stephan Glagla / pottMEDIA

Vorhang auf für ein neues Showhighlight in Dortmund: Vom 29. November bis zum 12. Januar 2020 gastiert die Palazzo Dinnershow in der Spielbank Hohensyburg.

 

Internationale Artistenkunst, humorvolle Comedy-Einlagen und ein hochklassiges Drei-Gänge-Menü, zubereitet von Sternekoch Michael Dyllong, sind die Grundpfeiler dieser Erlebnisgastronomie. An 30 Showabenden bietet das authentische Varietéspektakel Zugang in eine außergewöhnliche Welt.

Neben den Standorten Berlin, Hamburg, Nürnberg, Stuttgart und

Wien feiert die Dinnershow von Palazzo in diesem Jahr ihre Premiere im Ruhrgebiet. In Partnerschaft mit der Spielbank Hohensyburg wird eine Erfolgsgeschichte fortgeschrieben, die durch eine gelungene Kombination aus erstklassiger Unterhaltung und Haute Cuisine besticht. „Wir sind stolz, dass wir mit Palazzo einen Kooperationspartner für uns gewinnen konnten, der für international prämiertes Varietéspiel steht. Die Spielbank Hohensyburg bietet als Veranstaltungsort den perfekten Rahmen für dieses Showevent“, erklärt Spielbankdirektor Stefan Retzlaff. „Gemeinsam feiern wir eine Weltpremiere voller Highlights“, ergänzt Michaela Töpfer, Geschäftsführerin von Palazzo. „Wir haben für Dortmund eine spezielle Ensemble-Show kreiert. Die Besucher können sich auf atemberaubende Abende freuen.“

Für die Weltpremiere in der Ruhrgebietsmetropole hat das Kreativteam von Palazzo ein neues Programm mit international

renommierten Künstlern zusammengestellt. Der Zauberkünstler Yuta Maruyama führt als charismatischer Moderator durch die

Showabende und sorgt für die nötige Prise Magie. Comedian Derek Scott ist ein Meister der Slapstickkomödie, seine kanadischen

Landsleute aus dem Akrobatik-Quartett „Quatuor Stomp“ ausgewiesene Alleskönner in den Disziplinen Akrobatik, Jonglage

und Sprungseil. Die Luftartistin Mareike Koch feierte mit ihren herausragenden Darbietungen am Trapez bereits weltweit Erfolge

und wird mit ihren ausdruckstarken Choreografien auch in der Spielbank Hohensyburg für Gänsehautmomente sorgen. Im Verlauf

des knapp dreistündigen Showevents stehen über 15 Artisten und Musiker auf der Bühne und versprechen ein abwechslungsreiches

Unterhaltungsprogramm. Hauptverantwortlich für die kulinarischen Kunststücke zeigt sich Michael Dyllong. Dortmunds einziger Sternekoch ist Küchenchef im Restaurant Palmgarden und ließ sich zusammen mit seinem Team etwas Besonderes für die Palazzo Dinnershow einfallen:„ Wir wollen die Magie auf der Bühne auch auf den Tellern unserer Gäste erlebbar machen. Ob mariniertes Lachsfilet, lackierte Keule von der Barbarie-Ente oder Kräuterpolenta – bei unseren exklusiven Drei-GängeMenüs

ist Staunen und Genuss vorprogrammiert“, berichtet der 32- jährige Sternegastronom.

 

Karten für die Dinnershow sind ab 93 Euro pro Person unter 0800 3131 32 0 sowie www.palazzo-dinnershow.de erhältlich.