beauty messe düsseldorf 2022 sehr gut angekommen

Make UP
Make UP

Fotos: Messe Düsseldorf

SPA-Wellness
SPA-Wellness

 

 

Die BEAUTY DÜSSELDORF 2022 hat sich nach zweijähriger Zwangspause erfolgreich zurückgemeldet und bewiesen, dass die Sehnsucht nach Begegnungen und einem direkten Austausch groß ist. Nach drei Tagen Laufzeit im Präsenzformat konnten 32.000 Besucherinnen und Besucher aus 60 Ländern auf dem Messegelände begrüßt werden.

 

„Wir sind froh, dass die BEAUTY endlich wieder stattgefunden hat und ziehen eine zufriedene Bilanz. Nach einer langen Zeit der virtuellen Besprechungen war auch bei den Profis der Dienstleistungskosmetik eine große Erleichterung wahrnehmbar, dass wieder persönliche Treffen und Verkaufsverhandlungen im direkten Augenkontakt möglich waren. Unsere Messehallen sind echte Erlebnisorte, denn hier werden Behandlungen und Dienstleistungen live präsentiert. Die Stimmung war an allen Tagen sehr entspannt und erfreulich positiv. Viele Aussteller berichten von ausgezeichneten Verkaufsgesprächen“, sagt Michael Degen, Executive Director der Messe Düsseldorf.

 

Von Freitag bis Sonntag präsentierten sich beim führenden Branchentreff für Kosmetik, Nail, Fuß, Wellness & Spa mehr als 1.000 Aussteller und Marken in vier Hallen. Die Profis der Branche lobten die BEAUTY für das stilvolle Ambiente sowie die exklusive Atmosphäre, die ideale Vorrausetzungen für gutes Networking und den fachlichen Austausch unter Kollegen bot. „Die BEAUTY ist nicht nur eine Fachmesse, sondern auch ein buntes und vielseitiges Event, das die Besucherinnen und Besucher mit allen Sinnen erleben möchten. Dabei steht das Ausprobieren, Riechen, Fühlen und Sehen ganz besonders im Mittelpunkt. Auf der diesjährigen Messe schlug nun bereits zum 35. Mal der Takt der Schönheit, hier fanden alle Beteiligten neue Impulse und Anregungen“, ergänzt Project Director Hannes Niemann. Das habe sich vor allem im stark nachgefragten Fachprogramm widergespiegelt. Viele Menschen nahmen an den praxisorientierten Weiterbildungsangeboten mit rund 100 Veranstaltungen teil, um ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand zu bringen. Ganz besonders im Focus standen in diesem Jahr die Themenschwerpunkte „Clean-Beauty", Naturkosmetik und Nachhaltigkeit.

 

Sehr gut besucht waren auch die Sonderschauen sowie die Preisverleihungen. Sammy Gharieni, Gründer und CEO der gleichnamigen Unternehmensgruppe, wurde mit dem Award "A Life of Beauty" ausgezeichnet. Die „Goldene Maske für Visagistik“ ging an die sympathische Deutsch-Kosovarin Dafinë Neziri. Im BEAUTY-Talk sprach mit Sami Slimani einer der führenden und erfolgreichsten digitalen Influencer in Europa über Mode, Schönheit und Lifestyle.

 

Auch in diesem Jahr wurden auf der BEAUTY DÜSSELDORF auch wieder die Bereiche Digitalisierung und Soziale Medien beleuchtet. In Halle 10 präsentierten Experten im BEAUTY Web S@lon praxisnahe Workshops rund um die Themen Internet, Social Media und Online-Marketing.

 

Auf der BEAUTY feiert die Nail-Competition Nailympia ihre Premiere. Bei diesem professionellen und international hoch angesehenen Nailwettbewerb nahmen über 49 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 13 Ländern in 16 Einzelwettbewerben teil. „Wir sind überwältigt und glücklich. Es war eine großartige Erfahrung, eine der renommiertesten und größten Nail-Competitions zum ersten Mal nach Deutschland zu holen. Wir bedanken uns herzlichst bei der Messe Düsseldorf für die herausragende Zusammenarbeit mit SNI und der globalen Nailympia Direktion“, freut sich das Orga-Team Signature Nail International um Stefanie Lo Re und Ivonne Voigt.

 

Die Bedeutung der BEAUTY DÜSSELDORF als Leitmesse unterstrichen Partner aus allen Bereichen, als sie nach drei Tagen mit guten Gesprächen und Kontakten zufrieden Bilanz zogen.

 

Dr. Helmut Drees, 1. Vorsitzender Verband Cosmetic Professional e.V. (VCP): „Wir spüren noch etwas Zurückhaltung nach drei Jahren Pandemie – es sind weniger Aussteller vor Ort und auch die Besucherfrequenz ist etwas geringer als bei früheren Messen. Dennoch: Der Wunsch sich wieder persönlich in der Branche auszutauschen ist enorm. Die Gesprächsqualität war erstklassig und es herrscht eine positive Aufbruchsstimmung. Die BEAUTY hat ihre Vorreiterrolle in Deutschland nach der Corona-bedingten Pause wieder nahtlos aufgenommen.“

 

Manuela Denz, 1. Vorsitzende des Deutschen Verbandes für Podologie (ZFD) e.V., zog ein ebenfalls positives Fazit: „Unser gesamtes Team freut sich sehr wieder hier auf der Messe in Düsseldorf zu sein und wir begrüßen den Neustart. In so einer angenehmen und entspannten Atmosphäre wie hier auf der BEAUTY ist es wunderbar, alte und neue Kontakte aus Fachpublikum und der Industrie zu pflegen. Es ist für uns wichtig, für unsere Mitglieder und unseren Berufsstand einfach wieder Präsenz zu zeigen. Nach einer sehr herausfordernden Zeit ist es toll, dass wir uns wieder einem breiten Publikum in Präsenz und im Austausch untereinander präsentieren durften. Wir resümieren die drei Messetage mit einem sehr guten Gefühl und das lässt uns optimistisch auf die nächste Zeit blicken.“

 

Auch der Treffpunkt Fuß, der von Mechtild Geismann und ihrem Beratungsunternehmen podo consulting konzipiert und organisiert wurde, kam gut an: „Die ausstellenden Unternehmen, die hier das Programm gestaltet haben, waren nach der zweijährigen Messepause positiv und zuversichtlich gestimmt. Sie sind sich einig: Gut, dass die BEAUTY DÜSSELDORF wieder stattfinden konnte. Der persönliche Austausch, der eine Fachmesse als Kommunikationsforum der Branche entscheidend prägt, ist wertvoll und unverzichtbar“, so Mechthild Geismann.

 

Der Verlag KOSMETIK international zeichnete am Freitagabend auf der BEAUTY bei der Gala “Gloria – Deutscher Kosmetikpreis light“ nachträglich die besten Kosmetikerinnen und Kosmetiker Deutschlands aus dem Jahr 2020 aus. Außerdem wurde der Preis „Überlebenswerk 2020/21" an Susanne Liewald aus Bad Neuenahr-Ahrweiler verliehen, die durch die Flut ihr komplettes Kosmetikinstitut verloren und trotzdem nicht aufgegeben hat.

 

Die nächste BEAUTY DÜSSELDORF findet von Freitag bis Sonntag, 31. März bis 2. April 2023 statt.